Artikel 30
Worum geht es?


Sich zu einer bestimmten Gruppe zugehörig fühlen, gemeinsam die eigene Sprache zu pflegen sowie eigene Bräuche und Sitten zu leben, das gehört zur kulturellen Identität, die es zu achten gilt. So steht es in Art.30 KRK. Darin steht:

In Staaten, in denen es ethnische, religiöse oder sprachliche Minderheiten oder Ureinwohner gibt, darf einem Kind, das einer solchen Minderheit angehört oder Ureinwohner ist, nicht das Recht vorenthalten werden, in Gemeinschaft mit anderen Angehörigen seiner Gruppe seine eigene Kultur zu pflegen, sich zu seiner eigenen Religion zu bekennen und sie auszuüben oder seine eigene Sprache zu verwenden.

Die Achtung der kulturellen Identität ergänzt die übrigen Konventionsrechte um das Ziel des größtmöglichen Minderheitenschutzes. Art. 30 stellt deshalb weder einen Unterfall von Art. 2 abs. 1 KRK dar, auch wenn zu diesem eine große Nähe besteht, noch ist er eine bloße Wiederholung der anderen Konventionsrechte. Vielmehr beeinflusst Art. 30 KRK als Querschnittsklausel die übrigen in der KRK niedergelegten Garantien. Insbesondere Art. 14, 17 und 29 basieren auf den Erfordernissen des Art. 30 KRK.

Der Begriff der Minderheit bezeichnet eine zahlenmäßig geringere Gruppe als der Rest der Staatsbevölkerung, die sich in einer nicht-dominanten Stellung befindet und deren Mitglieder, die Staatsangehörige des Aufenthaltsstaates sind, ethnische, sprachliche oder religiöse Charakteristika aufweisen, die sich vom Rest der Bevölkerung unterscheiden und die ein Gefühl der Zusammengehörigkeit offenbaren, das auf die Erhaltung ihrer Kultur, Traditionen, Religion oder Sprache gerichtet ist.

Minderheiten in Deutschland? Die gibt es, auch wenn es an einer Datenerhebung fehlt. So z.B. die dänische Minderheit, da sorbische Volk, die friesische Volksgruppe in Deutschland und die deutschen Sinti und Roma. Bei den Angehörigen dieser Gruppe handelt es sich um deutsche Staatsangehörige. Zur Erhaltung der Identität der geschützten Gruppen und ihrer Kinder bestehen teilweise eigene Kindergärten, Schulen und eigene Bibliothekswesen.

 

<
>

Folgen Sie uns auf Instagram

@deutsche_kinderhilfe

Diese Website verwendet Cookies
Für eine optimale Funktion verwendet diese Website verschiedene Cookies.
Damit Sie das Angebot vollumfänglich nutzen können, müssen Sie der Verwendung zunächst zustimmen.
Sie können wählen, welche Art von Cookies Sie zulassen möchten.