Präventionstheaterstück für Kinder „Alles was RECHT ist!“ feiert MV-Premiere


21. September 2018

Heute fand die MV-Premiere des Präventionstheaterstücks „Alles was RECHT ist!“ mit 160 Schülerinnen und Schülern der Grundschule Lankow in Schwerin statt.

 

Kinder sind von Geburt an eigenständige Persönlichkeiten und Träger eigener Rechte. Leider sind nicht alle Kinder ausreichend darüber informiert, dass es Kinderrechte gibt und was diese konkret für sie bedeuten. „Aber nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch aktiv einfordern. Wenn Kinder gut über ihre Rechte aufgeklärt sind, können sie sich besser vor Gewalt schützen und dafür einsetzen, dass ihnen und anderen kein Unrecht widerfährt“, so Rainer Becker, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kinderhilfe.

 

Aus diesem Grund hat die Deutsche Kinderhilfe gemeinsam mit dem Theaterensemble SakramO 3D das Präventionstheaterstück „Alles was RECHT ist!" entwickelt. Spielerisch und altersgerecht vermittelt es Kindern im Grundschulalter die wichtigsten in der UN-Kinderrechtskonvention festgehaltenen Rechte.

 

Katy Hoffmeister, Justizministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, begrüßte die Kinder und geladenen Gäste auf der Premiere: „Kindern das Recht spielend beizubringen ist eine sehr gute Initiative. Ich bin der Deutschen Kinderhilfe sehr dankbar, dass sie dieses Präventionsprojekt erstmals nach Mecklenburg-Vorpommern geholt hat. Ich hoffe, dass es im wahrsten Sinne des Wortes Schule macht und das Theaterstück über die Kinderrechte in der UN-Kinderrechtskonvention auch an vielen anderen Orten aufgeführt wird. Es ist gut, möglichst früh Kinder an die Rechtskunde heranzuführen. Wer seine Rechte kennt, aber auch um seine Pflichten weiß, der hat später die besten Voraussetzungen dazu, unsere Gesellschaft konstruktiv mitzugestalten.“

 

Durch das Präventionstheater „Alles was RECHT ist!“ erfahren Kinder im Grundschulalter was Kinderrechte sind, welche Bedeutung diese für sie haben und warum es so wichtig ist, dass sie über ihre eigenen Rechte aufgeklärt sind.

 

<
>

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie bitte unseren Pressesprecher Jürgen Mahncke.
Sie erreichen ihn unter 030-24342940 und 0151-43131825 oder per E-Mail an: mahncke@kindervertretung.de