Kinder und Familien stärken


Das Wohl des Kindes in den Mittelpunkt stellen

Das Kindeswohl soll Maßstab und Richtschnur aller Handlungen und Entscheidungen sein, welche Eltern, pädagogische Fachkräfte, die Kinder- und Jugendhilfe, Gerichte, Politik und alle anderen, die mit Kindern und für Kinder arbeiten, treffen. Ziel ist es, den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden und ihnen eine selbstbestimmte Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen. Das Recht zur Erziehung liegt bei den Eltern, da die Familie unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes steht. Können Eltern ihre Kinder nicht ausreichend unterstützen oder schaden sie ihnen sogar, muss der Staat im Rahmen seines sogenannten Wächteramtes Hilfe leisten – im äußersten Fall auch gegen den Willen der Eltern.

Die Deutsche Kinderhilfe engagiert sich deshalb für ein kindzentriertes und am Interesse der Kinder orientiertes Rechts- und Gesellschaftssystem.

Wir fordern: 

  • Das Kindeswohl als Maßstab staatlichen Handelns.
  • Eine stärkere Integration von Kindern in die Gesellschaft.
  • Mehr Forschung, in deren Mittelpunkt das Kindeswohl steht.
Diese Website verwendet Cookies
Für eine optimale Funktion verwendet diese Website sogenannte Session-Cookies.
Damit Sie das Angebot vollumfänglich nutzen können, müssen Sie der Verwendung zunächst zustimmen.