Bildung im Sozialraum. Wie aus Risiken Chancen werden können


28. November 2022


Etwa 2,2 Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland verfügen nicht über die Mindestkompetenzen in Deutsch und Mathematik. Viele dieser Kinder und Jugendlichen, die seit PISA vereinfachend „Risikogruppe“ genannt werden, wachsen häufig in ökonomisch prekären Verhältnissen auf. Um dieser „Risikogruppe“ neue Zugänge im Bildungssystem zu eröffnen und ihre Bildungschancen zu verbessern, muss man ihre reale Lebenswelt genau in den Blick nehmen. Ansonsten können Interventionsstrategien nicht ihre nötige Wirkung entfalten. Wir sind gespannt auf die Empfehlungen der Publikation „Bildung im Sozialraum“ und wie aus Risiken Chancen erwachsen können.

Folgen Sie uns auf Instagram

@deutsche_kinderhilfe

Diese Website verwendet Cookies
Für eine optimale Funktion verwendet diese Website verschiedene Cookies.
Damit Sie das Angebot vollumfänglich nutzen können, müssen Sie der Verwendung zunächst zustimmen.
Sie können wählen, welche Art von Cookies Sie zulassen möchten.