Ex-Frau und Kind in Hamburger S-Bahnhof getötet


13. April 2018

Deutsche Kinderhilfe: Rund jedes vierte gewaltsam zu Tode gekommene Kind in Deutschland stirbt in Zusammenhang mit einer Trennung oder einem Streit ums Sorge- oder Umgangsrecht.

 

Es ist wieder einmal passiert: Gestern wurden im Bahnhof Jungfernstieg in Hamburg ein Kleinkind und seine Mutter anscheinend in Zusammenhang mit einem Sorgerechtsstreit getötet.

 

Bereits im Jahr 2013 hatte eine Analyse ergeben, dass rund jedes vierte gewaltsam zu Tode gekommene Kind in Deutschland in Zusammenhang mit einer Trennung seiner Eltern und/oder einem Sorge- bzw. Umgangsrechtsstreit getötet wurde. Rund 65 % der Täter waren Männer, rund 35 % Frauen. Rund 50 % begingen oder versuchten in diesem Zusammenhang einen sogenannten erweiterten Suizid.

 

„Wir brauchen mehr Sensibilität in Bezug auf die Möglichkeit eskalierender Gewalt bei der Arbeit mit den betroffenen Elternteilen, z.B. bei der Klärung durch das Jugendamt, wer im Falle einer Trennung das Sorgerecht erhalten soll. Wir brauchen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jugendämtern, Interventionsstellen und Polizei standardisierte Risikoanalyse-Systeme, um dem zuständigen Familiengericht professioneller Hinweise auf erkannte Risiken in dieser Krisenzeit geben zu können. Familiengerichte sollten in allen Zweifelsfällen Begutachtungen potentiell gefährlicher Erziehungspersonen anordnen, um so Gefahren für die Kinder und den anderen Elternteil so weit wie möglich ausschließen zu können“, fordert Rainer Becker, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kinderhilfe e.V.

<
>

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie bitte unseren Büro in Berlin. 
Sie erreichen dies unter 030-24342940 oder per E-Mail an: presse@kindervertretung.de

Folgen Sie uns auf Instagram

@deutsche_kinderhilfe
Diese Website verwendet Cookies
Für eine optimale Funktion verwendet diese Website verschiedene Cookies.
Damit Sie das Angebot vollumfänglich nutzen können, müssen Sie der Verwendung zunächst zustimmen.
Sie können wählen, welche Art von Cookies Sie zulassen möchten.